Work & Travel in Neuseeland

Nicht wenige werden sich an den Schicksalsberg oder an das friedliche Auenland mit Hobbiton erinnern. Ebenso wie Rohan und das Bruchtal, die Heimat der Elben! All diese Orte aus der Herr der Ringe Trilogie kann man in Neuseeland finden und besuchen.

Aufgrund der einzigartigen Natur, die schon Peter Jackson und viele andere Regisseure inspirierte, zieht es viele Abenteurer und Backpacker nach Neuseeland. Egal ob beeindruckende Fjorde oder karge Vulkanlandschaften. Fantastische Gletscher oder tropisch-paradiesische Sandstrände. Faszinierende Großstädte oder einzigartige Felsformationen.


Um alle Highlights, die Neuseeland zu bieten hat, zu besuchen braucht man mehrere Monate Zeit. Die wohl beste Art eine so lange Reise durchzuführen ist das Work & Travel-Jahr. Dafür benötigst du ein Working Holiday Visum, das dir erlaubt in Neuseeland zu arbeiten und Geld so deine Reise zu finanzieren. Du hast 12 Monate Zeit, um das unglaubliche Land mit seinen herzlichen und freundlichen Einwohner, den Kiwis, kennen zu lernen. Außerdem kannst du in die Kultur und das Leben der Maori eintauchen. Obwohl Englisch in Neuseeland keine Amtssprache ist, wird es von ca. 96% der Bevölkerung gesprochen. Verständigungsprobleme sind folglich kaum vorhanden. Des Weiteren verfügt Neuseeland über eine supergut ausgebauten Backpackerinfrastruktur. Diese vereinfacht das Reisen in dem fremden Land zusätzlich. Aufgrund der geflogenen Strecken bei einer Reise von Europa nach Neuseeland bietet sich ein Stopover in Südostasien an. So kannst du zum Beispiel das überschüssig verdiente Geld auf dem Heimweg bei einer Reise durch Asien ausgeben.